Kinderbetreuung

Kosten, die für die Betreuung eines Kindes entstehen, können mit max. ? 2.300,00 pro Kind und Kalenderjahr als außergewöhnliche Belastung (ohne Selbstbehalt) angesetzt werden. Voraussetzungen dafür sind:

  • das Alter des Kindes: es darf zu Beginn des Kalenderjahres das zehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • die Betreuungseinrichtung: die Betreuung muss in einer öffentlichen institutionellen, privaten institutionellen Kinderbetreuungseinrichtung oder durch pädagogisch qualifizierte nicht haushaltszugehörige Personen erfolgen

Diese Voraussetzungen gelten auch für Zuschüsse, die der Arbeitgeber an eine Gruppe von Arbeitnehmern in der Höhe von ? 500,00 pro Kind und Kalenderjahr gewährt. Diese Zuschüsse sind einkommensteuerfrei für den Arbeitnehmer und der Arbeitgeber kann sie als Betriebsausgabe ansetzen.
Der Begriff “Kinder” ist im Einkommensteuergesetz definiert (siehe “Kinder”).

Siehe auch:
Kinder im Sinne des § 106 Abs. 1 EStG
Kinderabsetzbetrag
Kinderfreibetrag