Kleinbetragsrechnungen

Kleinbetragsrechnungen sind Rechnungen, deren Bruttowert € 150,00 nicht übersteigt. Kleinbetragsrechnungen müssen nicht alle Rechnungsbestandteile beinhalten. Es ist nicht verpflichtend Name und Anschrift des Leistungsempfängers, den Nettobetrag der Leistung, den auf das Entgelt entfallenden Steuerbetrag, eine fortlaufende Rechnungsnummer sowie die UID-Nummer des leistenden Unternehmers anzugeben. Der Rechnungsbestandteil “Menge und handelsübliche Bezeichnung” muss jedoch auch bei Kleinbetragsrechnungen angegeben werden, wobei generelle Bezeichnungen wie “Speisen und Getränke#, “Diverses” oder “Fachliteratur” nicht ausreichen.

Siehe auch:
Rechnungsbestandteile