7.06.17

SVA fördert Kindervorsorge

SVA-versicherte Kinder bekommen 100 Euro refundiert für Sport, wenn sie zur Vorsorgeuntersuchung gehen.

Happy healthy strong kid weight lifting on grunge green chalkboard background: International day of girl child: Equality opportunity awareness on women human rights: Children's day concept

Der SVA Gesundheits-Check Junior ist ein Vorsorgeprogramm für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren und schließt die Lücke zwischen den Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen und der Vorsorgeuntersuchung für Erwachsene. Die Untersuchung ist kostenlos und kann einmal pro Jahr in Anspruch genommen werden.

 

Ablauf

29.05.17

Scheinunternehmerliste erweitert

Vergessen Sie nicht auf die Scheinunternehmerliste. Das Finanzministerium aktualisiert laufend. Aktuell gibt es 76 Scheinfirmen.

Set of old mailboxes

Vertragspartner haften

Ab der rechtskräftigen Feststellung des Scheinunternehmens haftet der Auftraggeber, wenn er zum Zeitpunkt der Auftragserteilung wusste oder wissen musste, dass es sich beim Auftrag nehmenden Unternehmen um ein Scheinunternehmen handelt, für die Entgelte der Arbeitnehmer.

 

Der kritische Moment ist die Auftragserteilung. Wenn der Auftraggeber zu diesem Zeitpunkt aufgrund grober Fahrlässigkeit nicht wusste, dass der Auftragnehmer eine Scheinfirma ist, haftet er. Akribische Nachforschung ist aber nicht notwendig. Verdächtige Indizien:

24.05.17

Auto ins Ausland: NoVA-Vergütung

Wer sein Auto ins Ausland verbringt oder verkauft, kann sich einen Teil der NoVA zurückholen. Seit 2016 geht das auch für Private.

coin stacks in front of car

Wer sein Fahrzeug nachweislich ins Ausland verkauft oder verbringt, bekommt einen Teil der bezahlten NoVA zurück. Dabei kann das Auto vom Zulassungsinhaber, von einem befugten Fahrzeughändler oder von einem gewerblichen Vermieter nach Beendigung der gewerblichen Vermietung ins Ausland verkauft oder verbracht werden.

Dass das Auto tatsächlich ins Ausland befördert wurde, muss man z.B. mit einer Zulassung im Ausland nachweisen. Außerdem muss das Fahrzeug in der Genehmigungsdatenbank gesperrt werden. Der Antrag auf Sperre muss mittels Formular NOVA 4 spätestens mit dem Antrag auf Vergütung mittels Formular NOVA 1 (Unternehmer) bzw. NOVA 2 (Private) erfolgen. Damit kann das Fahrzeug nicht mehr im Inland zugelassen werden.

19.05.17

Handysignatur

Wer noch keine hat, aber eine will, kann diese sehr einfach anfordern.

D

Vorteile der Handysignatur

Viele Behörden stellen Informationen online zur Verfügung, die nur mittels elektronischer Signatur abrufbar sind. Dazu gehört z.B. das Pensionskonto oder das Online-Beitragskonto der SVA. Sehr praktisch ist beispielsweise auch die Online-Einreichung von Arztrechnungen bei der Krankenkasse. Außerdem ist die Handysignatur kostenlos.

 

Wie kommt man zur Handysignatur?

4.05.17

Vorsicht vor teuren UID-Nummern-Verzeichnissen

W
Schon mal vom „Europäischen Zentralregister zur Erfassung und Veröffentlichung von Umsatzsteuer-Identifikationsnummern“ gehört? Nein, klingt aber sehr offiziell.

Derzeit fordert ein offiziell aussehendes Email Unternehmen auf, ihre UID-Nummer eintragen zu lassen. Es handelt sich dabei um ein Angebot zur Aufnahme der UID-Nummer in ein Online-Verzeichnis www.ust-idnr.org.

Erst im Kleingedruckten liest man, dass der Eintrag freiwillig und nicht-amtlich ist und eine wohlfeile Jahresgebühr von 890 Euro anfällt. Außerdem ist man 24 Monate gebunden.

Wer auf dieses Angebot hereingefallen ist, sollte nicht bezahlten, denn trotz massiver Drohungen, ist nicht mit einer Klage zu rechnen. Die Wirtschaftskammer hat einen Mustereinspruch zur ähnlichen Erlagscheinwerbung zusammengestellt (siehe Link unten).

28.04.17

Transparenzportal abfragen

retention
Die Transparenzdatenbank kann im Transparenzportal abgefragt werden. Das geht mit Handysignatur, Bürgerkarte oder FinanzOnline-Zugang.

In die Transparenzdatenbank fließen alle Geldleistungen des Bundes und der Länder für jeden Bürger ein. Das sind:

  • Sozialversicherungsleistungen (z.B. Krankengeld)
  • Ruhe- und Versorgungsbezüge (z.B. Pension)
  • Förderungen (z.B. Jungunternehmerförderung)
  • Transferleistungen (z.B. Pflegegeld, Familienbeihilfe)
  • Ertragsteuerliche Ersparnisse (z.B. Sonderausgaben, begünstigte Besteuerung bestimmter Einkünfte, Bildungsfreibetrag, Kinderfreibetrag, etc.)

Neben diesen öffentlichen Leistungen findet sich auch das Einkommen laut Jahreslohnzettel, den der Arbeitgeber übermittelt bzw. bei Selbstständigen der Bezug laut Einkommensteuerbescheid. Auch für Unternehmen kann das Transparenzportal abgefragt werden.

Der Auszug aus dem Transparenzportal ist amtlich signiert und kann daher als offizieller Einkommensnachweis oder Nachweis über erhaltene Leistungen verwendet werden.

Anmeldung
Für eine Anmeldung im Transparenzportal brauchen Sie Bürgerkarte, Handysignatur oder FinanzOnline-Zugang. Wir als Steuerberater sind nicht berechtigt, die Abfrage für Sie durchzuführen.