14.06.14

Verbraucherrechte verschärft

Ohne großes Aufheben wurden die Verbraucherrechte verschärft. Wer mit Konsumenten Geschäfte abschließt sollte sich rasch informieren.
E-commerce
Mit dem Gesetz „Verbraucherrechte-Richtlinie-Umsetzungsgesetz – VRUG“ wurden die EU-weiten Verschärfungen der Verbraucherrechte in Österreich umgesetzt. Das neue Gesetz gilt bereits ab 13.6.2014. Betroffene Unternehmen müssen ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), Website, Formulare rasch anpassen.

9.06.14

Brauche ich eine Firmentafel?

Unternehmen mit Gewerbeschein brauchen eine „Äußere Geschäftsbezeichnung“ – ein Firmenschild oder eine Firmentafel. Sonst drohen Strafen bis 1.090 Euro.
old store sign
Jeder Gewerbetreibende muss seine Betriebsstätte – also den Ort der Gewerbeausübung – kennzeichnen. Das gilt auch für Baustellen, Magazine und weitere Betriebsstätten. Dabei muss der Name und der Gewerbegegenstand aufscheinen.

Bei Automaten, die nicht in der Betriebsstätte betrieben werden, muss man zusätzlich noch den Gewerbestandort anführen.

3.06.14

Ferialjob im Sommer – was ist zu beachten?

Sommerzeit ist die Zeit der Ferialpraktikanten. Ob man anmelden muss, hängt von der Art des Ferienjobs ab.
Mein Geld
Ferialjob
Ferialarbeitnehmer sind Schüler oder Studenten, die sich im Sommer etwas dazu verdienen möchten. Sie müssen vor Arbeitsantritt bei der Gebietskrankenkasse angemeldet werden und es gelten alle arbeitsrechtlichen Bestimmungen; zB auch die kollektivvertragliche Mindestentlohnung. Wer über der Geringfügigkeitsgrenze von 395,31 Euro pro Monat (Wert 2014) verdient, muss bei der Gebietskrankenkasse voll versichert werden. Wer weniger verdient, wird nur unfallversichert.

28.05.14

Vorsteuern aus Drittländern

Sie waren 2013 beruflich in einem Nicht-EU-Staat unterwegs und haben Rechnungen mit ausländischer Umsatzsteuer bekommen? Bis 30. Juni können Sie die Rückerstattung beantragen.
geschäftsmann am abfertigungsschalter
Innerhalb der EU haben Sie bis Ende September für den Rückerstattungsantrag Zeit, bei Drittländern muss der Antrag bis 30. Juni 2014 eingelangt sein. Das betrifft zB Länder wie die Schweiz oder Norwegen.

24.05.14

Pendlerrechner wird verbessert

Bis zum Sommer soll der Pendlerrechner realitätsnäher werden. Arbeitnehmer können bis 30.9. das Formular L34 EDV abgeben. Ursprünglich war der 30.6. angesetzt.
Moderner Busbahnhof Haltestelle mit Bus - modern Bus Station
Durch die massive Kritik an den teilweise skurrilen Ergebnissen des Pendlerrechners will die Finanz das Online-Tool zur Berechnung des Pendlerpauschales nochmal überarbeiten. Bis zum Sommer soll die überarbeitete Version vorliegen.

20.05.14

Prüfen Sie die Lieferanten-UID-Nummer

Für den Vorsteuerabzug muss die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (UID-Nummer) des Lieferanten auf der Rechnung stehen. Seit 29.11.2013 muss sie auch überprüft werden.
frau paket post postmann
Bis 28.11.2013: Lieferanten-UID-Nummer muss richtig aussehen
Bisher war die Finanz zufrieden, wenn auf einer Rechnung die Lieferanten-UID-Nummer stand und diese mit ATU begann und 8 Ziffern hatte. War die UID-Nummer trotzdem falsch, war der Vorsteuerabzug nicht in Gefahr.

Ab 29.11.2013: Lieferanten-UID-Nummer muss stimmen
Doch die Finanz änderte mit dem Wartungserlass 2013 ihre Meinung. Seit 29.11.2013 kann die Vorsteuer gestrichen werden, wenn die Lieferanten-UID-Nummer nicht stimmt. Ausgenommen sind Kleinbetragsrechnungen bis 400 Euro.

Das bedeutet, dass man die UID-Nummer bei Erhalt der Eingangsrechnung überprüfen sollte. Das geht am besten über FinanzOnline (Stufe2 Bestätigungsverfahren). Die Bestätigung dient als Nachweis und sollte aufbewahrt werden.

Tipp: Warten Sie die Lieferanten-Stammdaten sorgfältig. Das erleichtert automische Abfragen. Bei Einnahmen-Ausgaben-Rechnern werden die Lieferanten üblicherweise nicht über die Buchhaltung geführt. Hier ist vor allem bei größeren Beträgen oder beim ersten Geschäftskontakt eine Prüfung notwendig.

Rz 1539 Umsatzsteuerrichtlinie

AKTUELLER ÄLTER 1 2 33 34 35