Rechnungsbestandteile

Rechnungen müssen den Formvorschriften des Umsatzsteuergesetzes entsprechen, um die Vorsteuer abziehen zu können. Folgende Rechnungsbestandteile erfüllen diese Formvorschrift:

  • Name und Anschrift des liefernden/leistenden und des empfangenden Unternehmers
  • Menge und handelsübliche Bezeichnung der gelieferten Ware bzw. Art und Umfang der sonstigen Leistung
  • Tag der Lieferung/sonstigen Leistung bzw. Abrechnungszeitraum
  • Ausstellungsdatum
  • UID-Nr. des liefernden Unternehmens
  • UID-Nr. des empfangenden Unternehmens, wenn der Rechnungsbetrag € 10.000,00 (brutto) übersteigt
  • fortlaufende Rechnungsnummer
  • Bruttobetrag, anzuwendender Steuersatz, Steuerbetrag, Nettobetrag
  • Hinweis auf Steuersatz bzw. Steuerbefreiung, Differenzbesteuerung, Übergang der Steuerschuld
  • freiwillig, aber zu empfehlen: Firmenbuchnummer, Gerichtsstand, Bankverbindung, Zahlungskonditionen, Verzugszinsen, Lieferbedingungen etc.

Siehe auch:
UID-Nummer
Unternehmer